Micro-Zellstrom-Therapie

Alle Körperzellen brauchen Energie

Jede organische Zelle hat (analog zu einer Batterie) eine eigene, messbare und klar definierte „Betriebsspannung“ das Zellmembranpotenzial. 
Gesunde Zelle 85mv, entzündete Zelle 60mv, Tumorzelle 20mv…
Die Zellmembran umgibt jede Zelle und ist für den gezielten Stoffaustausch und
Stoffwechsel und ganz besonders auch für die Reizweiterleitung in unserem Nervensystem zuständig. Bei der Gewebsschädigung kommt es vor allem zum Zelluntergang mit anschließendem Zellaufbau, bei der Intoxikation (Gewebsübersäuerung) hingegen zur Blockierung der Energiegewinnung und Blockierung der Zelldurchlässigkeit und deren Tarnsport.

In der Praxis

Bei uns in der Praxis gehört die Mikro-Energie-Therapie zu den Regulativen und Entgiftenden Therapien, wie die » Colon-Hydro-Therapie, die » Acidose-Lymphmassage, die » Baseninfusionstherapie und die » Infrarotanwendung.

Basentherapie

Regulation des Säure-Basen-Haushalts und Entgiftung mit dem basischen Ganzkörperwickel

Jede unserer Körperzellen ist auf eine gute Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen sowie auf den Abtransport der anfallenden Abfallprodukte angewiesen. Dies ist keine leichte Arbeit, denn wir Menschen haben viele Billionen Körperzellen. In jeder dieser Zellen laufen in jeder Sekunde, 24 Stunden täglich, die Stoffwechselprozesse ab, die unser Leben erst möglich machen! Alle Prozesse sind fein aufeinander abgestimmt. Sie erfordern auch eine ausgeglichene Säure-Basen-Balance.

Ist die Säure-Basen-Balance gestört, greifen ausgeklügelte Sicherheitsmechanismen des Körpers, die dafür sorgen, dass der Säure-Wert des Blutes den überlebensnotwendigen Toleranzbereich des pH-Wertes von 7,35 - 7,45 dennoch eingehalten werden kann. So werden Stoffwechselabfallprodukte, die wegen drohender Übersäuerung des Blutes nicht abtransportiert werden können, zunächst gepuffert und im Bindegewebe zwischengelagert. Befindet sich ein Mensch überwiegend in einer unausgeglichenen Balance seines Säure-Basen-Haushaltes, häufen sich diese eigentlich nur kurzfristig gedachten Deponien an.

Und nicht nur Säuren, auch andere Stoffwechselrückstände, wie etwa Schwermetalle, lagern sich im Bindegewebe ab. Ist der Raum des Bindegewebes überfüllt, beginnen sich die auskristallisierten Rückstände in Gelenken, Blutbahnen, Muskeln und Organen abzulagern. Rheuma, Gicht und andere Erkrankung können die Folge sein.

Die eingeschränkte Versorgung und Entsorgung der Körperzellen wird von Jahr zu Jahr schwieriger, worunter die Zellen und die Leistungsfähigkeit des Menschen leiden.

Bene curat, qui bene purgat – Gut kuriert, wer gut reinigt!“

Getreu dieses Leitspruchs der antiken römischen Ärzte ist die Entgiftung, Entschlackung und Entsäuerung eine wichtige Säule einer ganzheitlichen Behandlung.


Ausleitung mit Mikrostrom

Als besonders wirksam hat sich eine Kombination von Ganzkörperbehandlung und Mikrostromanwendung gezeigt. Bei einer Ganzköperbehandlung werden Bauch, Rücken, Arme und Beine des Patienten mit einem basischen Gel eingerieben, anschließend mit feuchtwarmen basisch-getränkten Bandagen umwickelt und mit Elektroden versehen. Der Patient darf für 60 Minuten in ein Spezialtuch gewickelt und warm zugedeckt ruhen.

Über die Elektroden wird Mikrostrom in den Ganzkörper-Basen-Wickel geleitet. Keine Angst, sie erleiden keinen Stromschlag! Der Strom befindet sich im Mikro-Ampère-Bereich und ist kaum zu spüren. Aber der Mikrostrom verstärkt die osmotische Wirkung der basengetränkten Wickel und regt die Körperzellen an, überflüssige Stoffwechselabfallprodukte und Säuren aus der Zelle zu entfernen. Eine ebenfalls durch Mikrostrom bewirkte Lymphdrainage sorgt für den Abtransport der Schlacken über die Lymphbahnen und Blutwege. Je nach Erkrankung reichen in der Regel etwa 5 Behandlungen aus, um eine gute Reinigungsgrundlage zu schaffen.

Der Stoffwechsel wird angeregt. Erschöpfung und Lustlosigkeit weichen in den meisten Fällen mehr Vitalität, Wohlbefinden und einer tiefen Entspannung. Muskelverspannungen lösen sich. Die Behandlung hat bei einigen Patienten ebenfalls positiven Einfluss auf eine Gewichtsreduktion.

Auch eine Entwöhnung vom Rauchen kann durch die forcierte Entgiftung unterstützt werden.

Gesundheitswickel mit Mikrostrom gehören mit zu den Spezialitäten meiner Praxis. Unterstützend verordne ich meistens noch innerlich anzuwendende homöopathische oder pflanzliche Präparate, um Leber, Nieren, Lymphe und Haut bei der Ausscheidung zu helfen. Eine kurmäßige Verordnung von Säure-Basen-Regulatoren sowie eine Beratung für eine basenreiche Lebensmittelauswahl ergänzen häufig die Therapie. Über Urin-pH-Kontrollmessungen können Sie selbst die positiven Veränderungen verfolgen.

Behandlungsablauf

Diese Therapie wird auf zwei Arten angewendet entweder als Basentherapie (Ganzkörperbehandlung) oder Lokal mittels Elektroden direkt auf der Haut.

Vor der Basentherapie, geht der patient in eine Infrarot Kabine. Anschließend werden Bauch, Rücken, Arme und Beine des Patienten mit einem basischen Gel eingerieben, anschließend mit feuchtwarmen basisch-getränkten Bandagen umwickelt und mit Elektroden versehen. Die basischen Salze aus den Bandagen können in die Zelle eindringen und die Gifte das Innere der Zelle verlassen um ausgeschieden zu werden.Der Patient darf für 60 Minuten in ein Spezialtuch gewickelt und warm zugedeckt ruhen.Über die Elektroden wird der Mikrostrom in den Ganzkörper-Basen-Wickel geleitet und dient in den Wickeln als Elektronenspender, welche die säurebildenden  Wasserstoff (H+)- Ionen im Gewebe  unbedingt haben wollen und deshalb von den Wickeln `magisch´ angezogen werden.  Das Bindegewebe und die Muskulatur  werden  so entsäuert und remineralisiert. Der Strom befindet sich im Mikro-Ampère-Bereich und ist kaum zu spüren. Nach Beendigung des Basenwickels werden lockere Dehnungsübungen ausgeführt. Es werden 4 – 6 Wickel benötigt, um die oben angeführten Ziele erreichen zu können. Bei der Lokalbehandlung 8-12 Anwendungen.


Kombination mit der Lymphmassage

Nach der Basentherapie

Direkt im Anschluß an die Basentherapie kann die Acidose-Lymphmassage durchgeführt werden. 
Es ist eine Massage zur Ganzkörperaktivierung. 
Durch diese spezielle Lymphmassage kann die Ausleitung, der mobilisierten Schlacken durch die Basentherapie deutlich beschleunigt werden.

Indikationen

Medizinische Anwendung

Da der Mikrostrom am eigentlichen zellulären Stoffwechsel und Energiefortleitung ansetzt spielt es grundsätzlich keine Rolle aus welchem medizinischen Bereich eine Erkrankung kommt. Ausschlaggebend ist die Art des Energieverlustes oder Verschiebung.


Mögliche Erkrankungen durch Übersäuerung

 Stufe 1 - latente Azidose (schleichende Übersäuerung)
 Krämpfe
 Völlegefühl
 Sodbrennen
 Darmblähungen
 überhöhte Reflexe
 Magenbeschwerden
 Leistungsknick mit Kopfschmerzen
 Konzentrations- und Schlafstörungen
 
 Stufe 2 - metabolische Azidose (fortgeschrittene Übersäuerung) 
 Ekzeme
 Migräne
 Cellulite
 Haarausfall
 Krampfadern
 Fibromyalgie
 Neurodermitis, chronische Entzündungen
 rheumatischen Beschwerden
 Haut- und Darmpilzerkrankungen
 
 Stufe 3 - langfristig dekompensierte metabolische Übersäuerung
 Tinnitus
 Arthrose
 Hörsturz
 Herzinfarkt
 Osteoporose
 Bluthochdruck
 Krebsentwicklung
 beschleunigter Puls
 Magenübersäuerung
 Diabetes Melitus Typ 2
 Multiple Sklerose


Die Kombination von Mikro-Energie-Therapie, mit dem basischen Ganzkörperwickel und den anderen Entgiftenden und Regulativen Therapien führt zu einer sehr effizienten Entsäuerung und Regeneration Ihres Gewebes.
Das Lymphsystem wird zusätzlich angeregt und dadurch können die Heilprozesse im Gewebe erhöht werden.


Medizinisch gesehen wird es eingesetzt bei:

Hämatomen
Knochenbrüchen
Sportverletzungen
Prellungen, Zerrungen
Muskel- und Bänderriss
Operativer Nachsorge
Narbenbehandlung
Schmerzen
Fibromyralgie
Bandscheibenvorfall
Verschleiß, Arthrose
Nervenwurzelreizungen
Entzündungen aller Art
Depressiven Verstimmungen
Burn-Out-Syndrom
Herdsanierung
chronische Entzündungen
Multiple Sklerose
Wundheilung


Biologischer Mikrostrom bewirkt eine schnelle Schmerzlinderung bei chronischen Beschwerden, eine gute Gewebeheilung nach Unfällen und Operation sowie eine Nervenregulation bei Überlastung und Stimmungsschwankungen.

Unsere Zellen senden permanent Gleichströme im Mikro-Ampere-Bereich aus. Heilende Zellen haben eine besondere Frequenz. Diese Heilungsenergie wird mit Hilfe des Clinic Masters nachgeahmt und an den Körper weitergegeben.

Heilungsströme beschleunigen die Heilung, verbessern den Lymphfluss, stärken das Immunsystem und wirken antibakteriell sowie antiviral.

Cellulite und Microstrom Behandlung

Cellulite (auch Orangenhaut genannt) bildet sich allmählich und über einen langen Zeitraum im Körper. Sie gilt medizinisch als Ansammlung toxischer Stoffwechselprodukte im Körper.
Toxine sind Abfallprodukte, die der Organismus zwischen den Fettzellen lagert und die durch das Binden von Wasser das Gewebe aufblasen und somit den Fluss zum Lymphsystem hemmen. Der Basenwickel aktiviert das Lymphsystem, reinigt und festigt das Bindegewebe und fördert die Ausscheidung von Giftstoffen, die einer Besserung der Cellulite bisher entgegenstanden. Bereits nach der ersten Behandlung kann ein sichtbarer und spürbarer Unterschied wahrgenommen werden.

Die Wirkung der Celluite-Behandlung wird zusätzlich mit der Petechialen Saugmassage deutlich erhöht.

Mikrostrom und Schmerzgeschehen

Die meisten Organerkrankungen oder Schmerzen sind mit einer Entzündungsreaktion des Gewebes vergesellschaftet. Mit der Entwicklung immer empfindlicherer Nachweismethoden hat die Wissenschaft die grundlegende Bedeutung dieser abakteriellen Entzündung bei den meisten Organerkrankungen, Verletzungen und Schmerzzuständen erkannt. 

Da, wo entzündungshemmende Mittel und andere Medikamente versagen oder mit zu starken Nebenwirkungen behaftet sind, liegt die Zukunft der frequenzspezifischen Therapie mit Mikroströmen. Die Mikrostrombehandlung setzt genau an diesen pathophysiologischem Mechanismus an. In Studien konnte an Patienten nachgewiesen werden, dass unter dem Einfluss spezifischer Frequenzen die entzündungsauslösenden Stoffe wie Zytokinine und P Substanz innerhalb von Stunden abgebaut werden können. 

Die Neubildung der Entzündungsstoffe vermindert sich in dem Maße wie die Zellen gesunden. Wir sehen daher in der Anwendung der frequenzspezifischen Therapie mit Mikroströmen bei chronischen Schmerzen, frischen Sportverletzungen und Wundheilungsstörungen sowie bei einer Vielzahl von Organerkrankungen und Funktionsstörungen im Gewebe eine große Zukunft, insbesondere da diese Therapie im Gegensatz zu vielen biochemischen Behandlungsmethoden nebenwirkungsfrei und unschädlich ist.


Die ausgezeichnete Wirkung der Mikrostimulation zeigt sich besonders bei Schmerzen, die mit einer Gewebsentzündung einhergehen. Dabei handelt es sich nicht um eine Entzündung aufgrund einer Bakterien- oder Virusinfektion, sondern um eine Reaktion der Nerven und des Gewebes auf Schmerzreize. Wie bereits dargelegt setzten sowohl die Nerven als auch das Gewebe bei einer muskulären Überlastung Entzündungssubstanzen frei. Durch Verengung der kleinen für die Ernährung verantwortlichen Blutgefäße kommt es zu Sauerstoffmangel und somit zu Energiemangel der Zellen. Die Schmerzleitungen im Muskelgewebe werden für normale Reize überempfindlich, wodurch Gehen, Stehen, Sitzen, Liegen und jegliche körperliche Belastung zur schmerzhaften Qual werden. 

Werden die Schmerzen nicht am Ort der Entzündung sondern an anderen Körperstellen empfunden, handelt es sich meistens um sogenannte Trigger (Auslöser) in funktionell überlasteter oder geschädigter Muskulatur. Diese Triggerschmerzpunkte in den Muskeln weisen neben den bereits beschriebenen Sauerstoff- und Energiemangel der betroffenen Zellen außerdem eine Gewebsveränderung in Form einer Übersäuerung auf.

Wir führen daher in unserer Praxis insbesondere bei dieser beschriebenen ausgeprägten Gewebeübersäuerung eine Kombinationsbehandlung der Mikrostromtherapie mit einer Wickelbehandlung durch. Hierbei wird der ganze Körper zunächst einem basischen Therapiegel bestehend aus 5 pflanzlichen Elementen eingerieben und anschließend mit in Salzwasser getränkten Bandagen eingepackt. Durch die durchblutungsfördernden Effekte von Mäusedorn und Ingwer wie auch durch die spezielle Elektrodenanlage der Mikrostrom-
Behandlung mit Ganzkörperdurchflutung kommt es zu einer Anregung der Osmose und einer Ausleitung sauerer Stoffwechselprodukte aus dem Körper. Die positive schmerzlindernde Wirkung auf den Organismus stellt sich bereits nach der ersten Behandlung ein.
 

Wirkung

Dieser Feinstrom führt über Elektroden dem Körper minimale gleichgerichtete Ströme im MikroA