Wie wirkt Ozon?

In der Medizin werden verschiedene Eigenschaften des Ozons sinnvoll eingesetzt:

Bakterizide Wirkung: es vernichtet Bakterien, dadurch z.B. Reinigung von schmierig-eiternden Wunden, Furunkeln etc.

Viruzide Wirkung: es vernichtet Viren, daher der hocheffektive Einsatz bei viralen Infekten, wie etwa auch bei der Hepatitis, oder beim Herpes zoster/simplex

Fungizide Wirkung: es vernichtet Pilze, daher die positive Wirkung bei therapieresistenten Pilzinfektionen verschiedenster Lokalisation

Granulations- 
fördernde Wirkung:
 es heilt das Gewebe, trägt zur schnelleren Wundheilung bei

durchblutungs- 
fördernde Wirkung:
 daher der Einsatz bei Durchblutungsstörungen des Herzens, des Hirns, der Peripherie (Arme, Beine)

senkende bzw. 
normalisierende Wirkung: 
auf verschiedene Blutinhaltsstoffe, z.B. Fette (Arteriosklerose) Harnsäure (Gicht) Blutzucker (Diabetes mellitus) Kreatinin (Nierenerkrankungen) etc.

entgiftende Wirkung: auf Leber und Niere

schmerzlindernd: daher in der Rheumatherapie sowie Krebstherapie

Gärungsstoffwechsel senkend – Sauerstoffwechsel fördern, dadurch ein nicht mehr wegzudenkender Einsatz in der Krebstherapie!